EZB

Implikationen des „Nein“ in Griechenland

In Griechenland zeichnet sich ein „Nein“ zum Sparkurs ab. Damit wird zunächst weiteren Verhandlungen die Grundlage entzogen. Wenn es weitere Verhandlungen geben sollte, muss man zwischen der griechischen Regierung und den Institutionen erst wieder das notwendige Vertrauen aufbauen. Wie das gelingen soll und in welchem zeitlichen Rahmen dies möglich sein könnte ist zurzeit mehr als ungewiss. Was passiert jetzt? Auf Basis dieser Abstimmung wird die EZB das ELA Programm sicherlich nicht ausweiten, sondern im besten Falle auf dem aktuellen Niveau belassen.Dies hätte zur Folge, dass dem griechischen Bankensystem in den nächsten Tagen die Barreserven ausgehen und man keine Euro mehr ausgeben kann. Spätestens dann müsste die griechische Regierung auf eine andere Währung oder Schuldscheine umstellen. Damit dürfte die griechische Wirtschaft in eine tiefe Krise gehen und das wirtschaftliche Leben sollte zum Stillstand kommen. Die europäischen Partner werden sicherlich in den nächsten Tagen über eine mögliche humanitäre Hilfe für die Bevölkerung…

1 2 3