Frankfreich

Frankreich: Wie ist ein Le Pen-Sieg möglich?

Die Sorge, dass die Rechtspopulistin Marine Le Pen das nächste französische Staatsoberhaupt werden könnte, treibt die Märkte um: Seit Jahresanfang ist die Risikoaversion deutlich gestiegen. Auch wenn sich die Risikoaufschläge 10-jähriger französischer Staatsanleihen gegenüber Bundesanleihen in den vergangen Wochen wieder sichtlich reduziert haben, liegen die Spreads im Vergleich zur Zeit vor Beginn des Wahlkampfes noch immer auf einem klar erhöhten Niveau. Die Sorge der Anleger fußt vor allem auf den Umfragen zur ersten Wahlrunde. Hier liegen die FN-Chefin und der liberale Kandidat Emmanuel Macron mit Zustimmungswerten von jeweils etwa 26% gleichauf. Ein Einzug Le Pens in die Stichwahl ist daher nahezu sicher. In den Umfragen zur Stichwahl liegt Macron wiederum weit vor Le Pen. Etwa 60% bis 65% der Wähler dürften nach jetzigem Stand für ihn stimmen. Wenngleich die Umfragen klar für Macron sprechen, ziehen nicht wenige Anleger nach den Erfahrungen des Brexit-Votums und der US-Wahl auch die Möglichkeit eines…