Technologie

Sorgen vor einer neuen Dotcom-Blase sind übertrieben

Nächste Stufe der digitalen Revolution bringt Wachablösung am Aktienmarkt Während der industriellen Revolution führte die Erfindung mechanischer Maschinen zu einer zunehmenden Verdrängung menschlicher Arbeitskraft. Mit der Erfindung der Massenproduktion Anfang der 1920er Jahre beschleunigte sich diese Entwicklung. Produktivitätsverbesserungen erzeugten wirtschaftliches Wachstum, verbunden mit einer deutlichen Verbesserung des Lebensstandards. Mit der Erfindung der Halbleiter und Computer wurde dann die „digitale“ Revolution eingeleitet. Diese dauert heute noch an und dürfte sich auch noch viele Jahre fortsetzen. Im deutschsprachigen Raum wird in diesem Zusammengang gerne der Begriff „Industrie 4.0“ verwendet, bereits in den kommenden Jahren werden Maschinen mit Bewusstsein erwartet. Die laufende Zwischenstufe der digitalen Revolution, gekennzeichnet durch eine massenhafte Sammlung, Speicherung und Übertragung/Teilung digitaler Daten, wurde durch Unternehmen aus den Bereichen der Informations- und Kommunikationstechnologien ausgelöst. Deren Soft- und Hardwareprodukte nutzen die bereits vorhandene Infrastruktur (das Internet) und bauen auf diesen Absatzmärkten auf, die innerhalb kurzer Zeit hunderte von Millionen (z.B. Suchmaschinen,…